Schlagwort-Archive: WOW

Angeln auf Draenor

Die Maximalstufe in WoD liegt bei 700.
Die maximale Stapelgröße für Handwerkswaren wurde auf 200 angehoben.
In der Bank kann man sich ein extra Schließfach für 100 Gold kaufen.
Zu beachten gilt, es können nur Handwerkswaren abgelegt werden.
Das Rezept um den Skill auf Stufe 700 zu erlernen ist ein World Drop welches man relativ schnell bekommt. Alternativ kann man es beim Berufslehrer in Sturmschild (Allianz) bzw. Kriegsspeer (Horde) kaufen.

Neu ist, es gibt 3 Größen von Fischen. Diese werden nicht im Rohzustand verarbeitet, sondern müssen ausgenommen werden.

Angelskill 0 – 700  ->  Kleine Fische
Angelskill ab ca. 525  ->  Mittlere Fische
Angelskill ab ca. 650  ->  Grosse Fische – ab Skill 700
Angelskill ab 950 ->   Grosse Fische zu 100%

Um die Fische zu filetieren benötigt man:

20 kleine Fische
10 mittlere Fische
5 große Fische

Angeln in der Garnison ist möglich, die Ausbeute ist abhängig von der Stufe der Angelhütte.

Stufe 1 : kleine Fische
Stufe 2: mittlere Fische
Stufe 3: große Fische

Seeskorpion – alle Draenor Küsten  -> Seeskorpionsegment
Sichelfisch –  offene Gewässer ->  Sichelfischfleisch
Blinder Seestör –  Schattenmondtal ->  Fleisch eines blinden Seestörs
Feuerammonit –  Frostfeuergrat -> Feuerammonitentakel
Kieferloser Schleicher –  Gorgrond  -> Fleisch eines kieferlosen Schleichers
Schwarzwasserpeitschflosse –  Talador ->  Fleisch einer Schwarzpeitschenflosse
Tiefseeschluckaal  – Spitzen von Arak  -> Fleisch eines Tiefseeschluckaals
Dicker Schläfer –  Nagrand  -> Fleisch eines dicken Schläfers
Mordlustiger Piranha –  Ashran ->  Pikantes Piranha Supreme

Während des Angelns werdet ihr Köder mit ans Land ziehen. Ihr könnt immer nur jeweils einen davon in der Tasche haben. Solltet ihr mit dem Köder im richtigen Gebiet angeln ist es unwichtig ob ihr im Schwarm angelt oder nicht. Während der Köder aktiv ist, zieht ihr mit einer 100% Chance einen neuen Köder aus dem Wasser.

Köder für blinde Seestöre – Schattenmondtal
Köder für Feuerammoniten – Frostfeuergrat
Köder für kieferlose Schleicher – Gorgrond
Köder für Schwarzwasserpeitschflossen – Talador
Köder für dicke Schläfer – Nagrand
Köder für Tiefseeschluckaale – Spitzen von Arak
Köder für Seeskorpione – Küstengewässer

Tentakelhut und kurzlebige Angelrute
Tentakelhut und kurzlebige Angelrute

Wichtig für eine große Ausbeute ist ein hoher Angelskill um die großen Fische zu angeln.
Mit etwas Glück bekommt ihr den Extraodinären Wurm an den Haken. Dieser erhöht für 10 Minuten euren Skill um 200 Punkte.
Eine dauerhafte Erhöhung eures Skills erhaltet ihr durch Rooks Glücksangelschnur ( +4 auf die Angel).
Zu finden im nördlichen Talador ( Koordinaten: 64/13)

Selten werdet ihr die kurzlebige Angelrute (+ 100 Skill) oder den Tentakelhut (+100 Skill) als Beifang erhalten.

Mit dem Erfolg Draenorangler wird der Garnisonsbauplan für Stufe 3 freigespielt.
Ihr erhaltet dann eine kurze Questreihe Questreihe um Nat Pagle nach Draenor zu locken und als Anhänger der Garnison zu gewinnen.

Sollte er der Angelhütte zugewiesen werden bietet er eine tägliche Quest an bei welcher man Nats Glücksmünze als Belohnung erhält.
Diese kann man gegen Angelzubehör tauschen welches er verkauft.

Nats draenisches Anglertagebuch  – 25 x Nats Glückmünze
Draenische Angelrute  – 25 x Nats Glückmünze
Primitive Angelrute – 25 x Nats Glücksmünze
Nats Trinkhut  – 25 x Nats Glücksmünze
Landhai – 25 x Nats Glücksmünze
Zügel des purpurroten Wasserschreiters – 50 x Nats Glücksmünze

Warlords of Draenor – World of Server Down

Tag 3 nach Spielstart von Warlords of Draenor und WOW steht still. Der Spruch“never play on a patch day“ gilt nun seit dem Release. Bewusst habe ich nicht in den Abendstunden versucht mich einzuloggen. Die Masse der Spieler ist in der Regel ab Vormittag bis weit in die Nacht unterwegs.

Am ersten Tag war es noch möglich von den frühen Morgenstunden bis ca. 10.00 Uhr zu spielen. Was dann kam, kann man in den bekannten Foren nachlesen. Lags, Disconnects, komplette Serverabbrüche und Warteschlangen ohne Ende. Kurzum, die Spielergemeinde kocht vor Wut.

Es ging soweit, dass Spieler eine Petition gegen Server Lags an das Weiße Haus richteten.

PetitionImmerhin kann man später nicht behaupten, man kommt in WOW nicht unter die Leute ;). In der Garnison hatte man oft das Gefühl es gibt direkt Portale zum Aldi oder Lidl, so voll war es.

Garnison Warlords of Draenor


So schaut es derzeit aus. Ich hoffe die nächsten Tage muss ich nicht dieses Bild sehen.

Warteschlange Aegwynn
Warteschlange Aegwynn

Alani die Sturmgeborene

Die Zeit bis zum Erscheinen von Warlords of Draenor nutze ich um im Tal der Blüten auf gut Glück nach Himmelssplittern zu farmen. So wirklich hatte ich keine Ahnung welche Mobs die nun droppen. Ich las in anderen Blogs und Foren, dass man sie relativ selten von den Mogus, Donnerwölfen und Stachelschweinen bekommen könnte.

Anfangs begann ich wahllos die Mogu im gesamten Tal der Blüten abzufarmen. Sehr viel Glück hatte ich dabei nicht. Meine Taschen füllten sich mit Windwollstoff, grünen Items und uralten Guo Lai Schlüsseln.
Mit denen bin ich schlussendlich in die Guo Lai Hallen marschiert um jede Menge Kisten zu plündern.

Farmroute Alani

Vor den Guo Lai Hallen passierte dann das, was ich nicht mehr für möglich gehalten hatte. Es droppte ein Himmelssplitter. Also gab es ihn ja doch. Angestachelt von dem Erfolgserlebnis besorgte ich mir mehrere Tränke des Glücks und begann das Gebiet rund um die Hallen abzufarmen.

Nach 4 Tagen und gefühlten tausenden Mogus hatte ich alle 10 Splitter beisammen um den Himmelskristall zu erstellen.
Nicht bestätigen kann ich verschiedene Aussagen, die Splitter kommen in den Kisten vor. Meine Splitter habe ich direkt von den Mogu gelootet. Ein Splitter droppte bei den Donnerwölfen.

Himmelssplitter

Auch wenn das Farmen äußerst stupide ist, es lohnt sich. Durch das Looten der Kisten in den Hallen kamen Unmengen an Windwollstoff, Erze und Geister der Harmonie zusammen.
Diese bringen dann im Auktionshaus den einen oder anderen Goldtaler ein.
Grüne Items habe ich verkauft. Alles in allem haben mir die 4 Tage 30k Gold und ein Himmelskristall eingebracht.

Himmelskristall

Um Alani zu nutzen, muss man beim Orden der Wolkenschlange und den Himmlisch Erhabenen einen ehrfürchtigen Ruf haben. Dies bedeutet für mich nun Ruf farmen bei den Himmlisch Erhabenen.

Wie komme ich an Garnisonsressourcen

Ein paar Tage noch und Warlords of Draenor startet. Ich hatte die Möglichkeit die Betaversion zu spielen. Oft kam es vor, dass nach einem Patch der erstellte Charakter und alles drum und dran weg war. Man fing also wieder bei Null an.
Beim Start auf Draenor wird man viel Zeit mit dem Aufbau der Garnison verbringen. Um dies zu schaffen benötigt man Ressourcen. Ihr werdet feststellen, dass man am Anfang nie genug davon hat.
Die eigene Garnison erhält man mit dem erledigen der ersten Quests auf Draenor. Bei der Allianz befindet sich diese im Schattenmondtal, die Horde bekommt ihre im Frostfeuergrat. Der Standpunkt der Garnison kann nicht verschoben werden. Im Laufe des Spiels errichtet man Außenposten in anderen Gebieten welche zusätzliche Boni gewähren.
Die Garnison hat 3 Ausbaustufen die ersten beiden Gebäude erhaltet ihr durch eine Questreihe, für alles folgende benötigt ihr Ressourcen und Gold. Ressourcen bekommt ihr durch Questbelohnungen und Gegner welche ihr tötet. Dies war in meinem Fall aber nicht ausreichend um die Garnison zu erweitern. Bei der Wahl der zu errichtenden Gebäude habe ich das Sägewerk ausgeschlossen, es erschien mir als Nebensache. Böser Fehler….Der wird mir beim Start von Warlords of Draenor nicht passieren.
Mit jedem Baum den ihr fällt und im Sägewerk verarbeiten lasst,( ihr benötigt 10 Holz für einen Arbeitsauftrag) erhaltet ihr Ressourcen. Sinnvoll ist es auch einen Handelsposten zu errichten. Dort bekommt ihr im Tausch von Ressourcen benötigtes Handwerksmaterial.
Beim Sägewerk könnt ihr euch zusätzlich zwei Anhänger über Quests erspielen.
Schlussendlich muss man selbst entscheiden welche Gebäude man erstellt. Es gibt insgesamt 7 Plätze, davon sind es 3 kleine, 2 mittlere und 2 große Plätze. Sollte man sich um entscheiden, kann man ein neues Gebäude direkt auf den schon bebauten alten Platz setzen.
Durch das Erledigen von Quests werdet ihr Anhänger rekrutieren welche ihr im Laufe des Spiels auf Missionen schickt. Man kann sie zudem verschiedenen Berufsgebäuden zuweisen um Boni zu erhalten. Praktisch fand ich es einen Anhänger als Begleiter zu wählen wenn man in Draenor unterwegs war. Dieser fungierte als Tank und erleichterte manches mal mein Überleben während ich von meiner Neugier getrieben in Gebieten unterwegs war die meine Stufe überstiegen.

Neue Reitmounts in Warlords of Draenor

Beim durchforsten der Reittierliste sind mir zwei Highlights aufgefallen.

Kernhund
Core Hound

Der Kernhund

Wir kennen ihn aus Classic Zeiten aus World of Warcraft. Wahrscheinlich  scheint es aber , dass er wohl in der überarbeiteten Schwarzfelsspitze droppt.

 

 

 

Greg der Gronnling
Greg der Gronnling

Greg der Gronnling

Ein Gronn als Reitmount? Mein persönlicher Favorit 🙂                   Wo und wie man an dies Mount kommt ist bisher nicht bekannt. Lassen wir uns überraschen.

Beta Warlords of Draenor

Warlords of DraenorHurra, ich habe einen Key für die Beta von Warlords of Draenor bekommen. Werde mich umgehend ins Abenteuer stürzen und berichten. : – )

Als erstes Charakter erstellen…. was soll ich nur nehmen? Ich entscheide mich für eine Gnomin und stelle fest, so hässlich sind die nicht. Irgendwie knuffig.

YouTube Preview Image

Nach dem Login startet man direkt in der Hauptstadt, in meinem Fall Sturmwind.

Alle benötigten Tränke und Verzauberungen bekommt man kostenlos. 10k Startgold sind auch mit dabei. Also erst einmal die Taschen voll machen und den Zugang nach Draenor suchen….

YouTube Preview Image

Auf der anderen Seite angekommen stelle ich fest, hier laggt es wie verrückt. Durch die ersten Quest am Tor ruckel ich mich mehr als dass ich spiele. Egal, ich bin gespannt wie es weitergeht. Die Weltkarte ist und bleibt verhüllt. Keine Chance mal zu schauen wo es hin geht. Egal, ich lass mich überraschen.

YouTube Preview Image

Mittlerweile habe ich meinen Char gewechselt und bin auf einen Paladin umgestiegen. Was ich zu Beginn als extrem störend finde sind meine Lebenspunkte. Sie befinden sich im Bereich um die 50k. Auch die Schadenspunkte welche man aus den Erweiterungen vor Warlords of Draenor kennt sind maximal geschrumpft. Was solls, die Gegner sehen auch nicht viel besser aus.

Man kämpft sich am Anfang durch einen vorgeschriebenen Geschichtsstrang. Dies geht relativ zügig und die Mobs spwanen recht schnell nach.

Draenor

 

 

Kochrezepte von Pandaria finden

Kochkunstrezepte welche es nicht beim Lehrer zu erlernen gibt, findet ihr als Beute bei den Rar Mobs im Tal der ewigen Blüten. Das eine oder andere Rezept habe ich auch in den Guo Lai Hallen aus den Truhen gelootet.

Die dazugehörigen Mats droppen ebenfalls von den Gegner in den Hallen oder den Rar-Mobs im Tal. Frische Erdbeeren und frische Mangos bekommt ihr vom Händler Tantan . er befindet sich in der Garnison der untergehenden Sonne im Tal der Blüten.

Rezept: Mangoeis ( Bonus: 300 Meisterschaft)

Rezept: Bauernschmaus ( Bonus: 300 Willenskraft)

Rezept: Flauschiges Seidenfederomlett ( Bonus: 300 Stärke)

Rezept: Gewürzte Blütensuppe ( Bonus: 300 Intelligenz)

Rezept: Gewürzte Pomfruchtscheiben ( Bonus: 300 Beweglichkeit)

Rezept: Gefüllte Mjampignons ( Bonus: 450 Ausdauer)

Im Kun Lai Gipfel könnt ihr die Tafel von Ren Yun finden. Mit ihr erlernt ihr das Rezept: Bräu der vier Sinne. Die Tafel steht mit viel Glück angelehnt an einem  Altar, auf dem Gipfel welchen die Onyxschlange umkreist.

 Tafel von Ren Yun

Das Rezept: Bananenrum bekommt ihr von einem Fass auf der untersten Insel der Nayeli – Lagune in der Krasarangwildnis . Mit etwas Glück trefft ihr dort auch den Rar-Mob Spriggin.

Rezept Bananenrum

Angeln mit dem uralten pandarischen Angelglücksbringer

Wenn ihr im Tal der vier Winde unterwegs seid könnt ihr mit viel Glück einen geisterhaften Pandarenfischer entdecken.

geisterhafter Angler

Ihr solltet Euch beeilen ihn anzusprechen. Denn er schenkt euch einen uralten pandarischen Angelglücksbringer. Mit ihm habt ihr mitunter mehr als einen Fisch am Haken solltet ihr in Pandaria angeln. Ihr müsst ihn nicht anlegen, es reicht wenn er in der Tasche liegt und ihr ihn aktiviert.

Glücksangler

Der Buff hält eine Stunde an und der Glücksbringer verbraucht sich nicht. Wer sein Kochen gerade skillt oder als Hobby Buff-Food herstellt, wird froh sein dieses tolle Teil zu besitzen.

geisterangler position

Kochen mit Nomi – Teil 2

Es ist schon eine Weile her als ich den Artikel über die Kochschulglocke und Nomi geschrieben habe.  Ich hing damals an der Daily mit der Lektion 4 – Getrocknete Nadelpilze. Für jeden Tag, den man diese Quest mit Nomi macht bekommt man 1000 Rufpunkte bei ihr.

Das könnt ihr an dem Balken im Questfenster sehen wenn ihr mit ihr sprecht. 8400 Punkte braucht man jeweils bis zur nächsten Lektion. Die letzte Lektion besteht darin Stampfreiskuchen zu kochen. Dafür braucht ihr täglich 5 Portionen Reis welche ihr auf dem Halbhügelmarkt erstehen könnt.

Wenn ihr Euren Ruf soweit gesteigert habt, dass ihr ehrfürchtig bei Nomi seid, bekommt ihr die Quest “ Ein Geschenk für den Lehrer“. Neben seltenen Zutaten fürs Kochen bekommt ihr ebenso ihren Wappenrock, eine Schürze.

Ab diesen Moment erlangt ihr Zugang zu Tagesquest “ Ein Zeichen der Anerkennung“ .

Zeichen der Anerkennung

Ihr erhaltet nun täglich eine Eisentatzmarke und „Leckeres von Nomi“. Darin enthalten sind 3 – 5 zufällige Essen mit einer Wertsteigerung von 300.

Nomi Questbelohnung