Dunkelmondkarten in Mists of Pandaria

Inschriftenkundler haben mit der Erweiterung eine neue Einnahmequelle zusätzlich zu den bekannten Dunkelmondkarten bekommen. Schulterverzauberungen können nur sie herstellen und so sie viel Glück und zahlungskräftige Kunden finden, diese auch im AH verkaufen.

Von der neuen Dunkelmondkarten hätte ich mir persönlich mehr erwartet. Um sie herstellen zu können muss man als Inschriftler im Besitz einer Rolle der Weisheit und 10 Sternenlichttinten sein. Die Rolle kann man nur einmal am Tag herstellen, dies erschwert die ganze Sache erheblich ein Kartenset zu vervollständigen.

Also verbringt man einen nicht unerheblichen Teil seiner Zeit damit in Orgrimmar ( meinerseits) herumzugammeln und willige Inschriftler mit dem gleichen Ziel ( den Kartentausch) zu finden. Das ganze hat dann Grundschulhofcharakter wobei man das mit dem Tausch von Pokemonkarten vergleichen kann.

Nach gefühlten 1000 Jahren hat man das Kartenset zusammen um es nun freudestrahlend ins AH zu tragen und sich auszumalen welche Insel in Pandaria man demnächst sein Eigentum nennen kann,so wird man schwer enttäuscht. Der Gewinn, so man ihn so nennen kann reicht gerade einmal um sich auf den Schock im nächsten Gasthaus von Orgrimmar mächtig einen hinter die Binde kippen zu können.

Reliquie von Xuen

Reliquie von Xuen

Relikt von Niuzao

Relikt von Chi-Ji

                                               Relikt von Yu´lon

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.