Archiv der Kategorie: Inschriften

Schulterverzauberungen in Mists of Pandaria

In der Erweiterung Mists of Pandaria werden Schulterverzauberungen nicht wie gewohnt durch Rufsteigerung einer bestimmten Fraktion zu kaufen sein. Euer neuer Ansprechpartner ist ein netter Inschriftler Eurer Wahl oder das AH sofern ihr keinen Pflanzen mahlenden Freund habt.

Es gibt drei Arten von Schulterverzauberungen, wobei nur zwei für die interessant sind welche keine Inschriftler sind.

Die kleinen Inschriften benötigen jeweils 3 Traumtinte und 1 leichtes Pergament. Für die großen Inschriften sind schon 3 Sternenlichttinte und 1 leichtes Pergament vonnöten.

Schulterverzauberung um die Stärke zu erhöhen – Inschrift des Tigerzahns / Große Inschrift des Tigerzahns

Schulterverzauberung um die Intelligenz zu erhöhen – Inschrift der Kranichschwinge / Große Inschrift der Kranichschwinge

Schulterverzauberung um die Beweglichkeit zu erhöhen – Inschrift der Tigerklaue / Große Inschrift der Tigerklaue

Schulterverzauberung um die Ausdauer zu erhöhen – Inschrift des Ochsenhorns / Große Inschrift des Ochsenhorns

 

Geist der Harmonie

…. woher nehmen und nicht stehlen?  Ich wünsche mir von Blizzard die Option Geist der Harmonie accountgebunden zu verschicken oder wahlweise andere Spieler zu bestehlen. So wie es jetzt läuft ist es frustrierend selbigen zu farmen. Stupide Mobs abfarmen und immer den vermeintlich neuesten Farmspot zu besuchen um festzustellen:

A  – das war ein Joke  oder    B –  es farmt der halbe Server an der Stelle

Was gibt es nicht alles für Tipps… die Schildkröten im Tal der vier Winde ( phö, ausser Leder und Fleisch nix gewesen), die Höhle im Kun-Lai Gipfel ( vielleicht renn ich ja auch nur in der falschen Höhle rum und fühl mich nach gewisser Zeit den Yeti zugehörig) .. und last but not least meine heißgeliebte Schreckensöde.

Nach all diesen Tipps fühl ich mich wie ein öder schrecklicher Yeti. Anfragen aus der Gilde ob man die eine oder andere Kleinigkeit herstellen könnte kann ich einerseits bejahen, muss dann aber auf Grund des Mangels an den ollen Geistern verneinen.

Einzigst annehmbarer Weg derzeit besteht aus meiner Sicht darin, den Ruf bei der Fraktion „Die Ackerbauern“ auf mindestens Respektvoll zu pushen. Ab dann kann man sich das Saatgut Klangglöckchen kaufen womit man immerhin einen Harmoniepartikel ernten kann.

Wenn irgendwer einen besonders geheimen Obersupertrick kennt um an das Zeug zu kommen… her damit 😉

 

 

Inschriftler und ihre eigenen Stäbe

Um die Inschriftler nicht an den Abgrund des Selbstmords ( also verlernen des Berufes) zu bringen hat sich Blizzard tatsächlich eine Nettigkeit ausgedacht. Wir können uns eigene Stäbe erstellen, als da wären:

Zwar dauert dies alles eine Weile da wir 20 Rollen der Weisheit benötigen aber als besonderes Leckerli sind die Stäbe accountgebunden. Es ist zwar etwas umständlich den Stab auf dem Postweg seinen Twinks zukommen zu lassen. Aber bisher ist innerhalb der Blizzardpost noch nichts weggekommen. Man sollte sich aber hüten die Quest Quest zu starten. Man verliert seinen Stab und bekommt 10 Rollen der Weisheit zurück.

Dunkelmondkarten in Mists of Pandaria

Inschriftenkundler haben mit der Erweiterung eine neue Einnahmequelle zusätzlich zu den bekannten Dunkelmondkarten bekommen. Schulterverzauberungen können nur sie herstellen und so sie viel Glück und zahlungskräftige Kunden finden, diese auch im AH verkaufen.

Von der neuen Dunkelmondkarten hätte ich mir persönlich mehr erwartet. Um sie herstellen zu können muss man als Inschriftler im Besitz einer Rolle der Weisheit und 10 Sternenlichttinten sein. Die Rolle kann man nur einmal am Tag herstellen, dies erschwert die ganze Sache erheblich ein Kartenset zu vervollständigen.

Also verbringt man einen nicht unerheblichen Teil seiner Zeit damit in Orgrimmar ( meinerseits) herumzugammeln und willige Inschriftler mit dem gleichen Ziel ( den Kartentausch) zu finden. Das ganze hat dann Grundschulhofcharakter wobei man das mit dem Tausch von Pokemonkarten vergleichen kann.

Nach gefühlten 1000 Jahren hat man das Kartenset zusammen um es nun freudestrahlend ins AH zu tragen und sich auszumalen welche Insel in Pandaria man demnächst sein Eigentum nennen kann,so wird man schwer enttäuscht. Der Gewinn, so man ihn so nennen kann reicht gerade einmal um sich auf den Schock im nächsten Gasthaus von Orgrimmar mächtig einen hinter die Binde kippen zu können.

Reliquie von Xuen

Reliquie von Xuen

Relikt von Niuzao

Relikt von Chi-Ji

                                               Relikt von Yu´lon